Dachdeckergeräte/Bautechnik

Produkte

  • PU-Flachdachflüssigkeit

Dachbahnenkleber 1014

Art.-Nr. 5092 0000

Speziell für die Verklebung von vlieskaschierten Kunststoff-Dachbahnen und unterseitig besandeten und talkuminierten Bitumen-Dachbahnen.

Der Kleber ist so eingestellt, daß der Klebewulst sich nicht so stark in die Bahn eindrückt und dadurch die Optik beeinträchtigt.

Verpackungseinheiten:
2 kg – Gebinde, 6 Gebinde = 1 Karton
Preis pro kg

 

 

 

Technische Daten:
Rohstoffbasis: Polyurethan MDI-Prepolymer
Verarbeitungstemperatur: + 5 bis + 80 Grad
Offene Kleberzeiten: ca. 10 Minuten
Dichte: ca. 1,13 g / cm³
Viskosität: ca. 5.000 mPas
Verbrauch in der Fläche: je nach Anwendungsbereich, in der Regel ca. 100 / 120 g pro m². Im Rand- u. Eckbereich Klebermenge um ca. 20 % – 30 % erhöhen.

 

Eigenschaften:
Feuchtigkeitshärtend, spaltüberbrückend durch Aufschäumen, alterungsbeständig, windsogstabil, flexibel, nicht versprödend, nicht thermoplastisch, lösungsmittelfrei, temperaturbeständig von – 40  bis + 100 Grad, Lagerstabilität ca. 12 Monate bei kühler, trockener Lagerung im verschlossenen Original-Gebinden.

Verarbeitung:
Untergrund muß fest, sauber und frei von Trennmitteln sein. Feuchtigkeit ist jedoch kein Hindernis. Dose öffnen, Alu-Membrane durchstoßen, Auslaufdüse aufschrauben und abschneiden. Gegenüberliegend Belüftungsloch einstanzen und ca. 3 bis 4 Klebstoffstränge von ca. 8 mm Ø pro 1 m Breite auf Untergrund aufbringen. Zur Beschleunigung der Arbeit wird das GRÜN KLEBER-AUFTRAGEGERÄT empfohlen. Innerhalb 5 Minuten zu verklebende Materialien kontaktfindend einlegen, gut andrücken und evtl. beschweren. Bei geneigten Flächen gegen Abrutschen sichern. In der offenen Zeit des Klebers von ca. 10 Minuten sind Lagekorrekturen möglich. Feuchtigkeit, – kein stehendes Wasser – fördert die Aufschäumung zur Spaltüberbrückung und verkürzt die Abbindezeit.

Verbrauch:
In der Fläche nach Anwendungsbereich 100 bis 120 g pro m². Bei vlieskaschierten Bahnen je nach Kleberaufnahme durch den Vlies Auftragsmenge erhöhen, ebenso bei PU-klebefähigen Mineralfaser-Dämmplatten. Im Rand und Eckbereich Klebungen um ca. 20 – 30 % erhöhen.

Aushärtung:
Die Aushärtungszeit beträgt bei Dämmstoffverklebung 2 bis 6 Stunden je nach Temperatur und Umgebungsfeuchtigkeit. Bei Verklebung von Bitumendichtungsbahnen untereinander und Bitumendampfsperrbahnen auf Trapezblechen können Aushärtezeiten von einigen Tagen erforderlich werden. (Verzögerung durch geringeren Feuchtigkeitszutritt).

 

 

Viewport: lg md sm xs
Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
ErrorHere